Eröffnung der Berlinale mit dem Film „Django“

Film/ Django/ Etienne Comar

Die 67. Berlinale wurde gestern mit dem Film „Django“ eröffnet. Er zeigt das Leben des Komponisten und Gitarristen Jean „Django“ Reinhardt. Er wurde in Belgien geboren und lebte aber die meiste Zeit in Frankreich. Da er Sinti war wurde er und seine Familie von den Nazis verfolgt. Der Film kommt offiziell ab dem 27. Juli ins Kino und wir freuen uns schon drauf! Einen passenden Kommentar gibt es hier von der Autorin, Politikerin und Musikerin Dotschy Reinhardt:

taz- Ich habe mir eine Wut angefressen

Hier ein  Eindruck der musikalischen Künste von Django:
Django Reinhardt – Three Fingered Lightning