Stellenausschreibung Bildungsberater*in für Kiel und Flensburg

Stellenausschreibung als Bildungsberaterin/ Bildungsberater in Kiel und Flensburg zum nächstmöglichen Termin.

Um die Bildungschancen für die Schülerinnen und Schüler der Sinti und Roma zu verbessern, sind für deren schulischen Unterstützung sowie die Beratung ihrer Eltern und Lehrkräfte zwei Stellen als Bildungsberaterin bzw. Bildungsberater mit mindestens 22 Stunden/Woche zu besetzen. Die Besetzung erfolgt einmal an der Max-Tau-Schule in Kiel -Mettenhof und eine weitere Stelle an einer Schule in Flensburg -Umgebung Harrislee, die noch zu benennen wäre.

Für die Tätigkeit sind Erfahrungen im pädagogischen Bereich erforderlich. Die Zugehörigkeit zu der Minderheit der Sinti oder Roma ist Voraussetzung. Für den Aufbau des wechselseitigen Vertrauens und meistern komplexer Situationen im üblichen Schulalltag, bleibt es eine unabdingbare Voraussetzung neben der Verwendung der deutschen Sprache auch sicher auf Romanes zu kommunizieren.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere

    Unterstützung der Schülerinnen und Schüler bei schulischen Anliegen und Problemen im Unterricht

    Konfliktvermeidung und -bewältigung zwischen der Minderheit und der Mehrheitsbevölkerung

    Hilfe beim Umgang mit Behörden aus dem Bereich der Sozial- und Jugendhilfe

    Teilnahme an Elterngesprächen und Konferenzen in den Schulen

    Unterstützung bei der Berufsorientierung

    Hausaufgabenhilfe

Die Tätigkeiten erfolgen in enger Kooperation und Absprache mit dem Landesverband der deutschen Sinti und Roma sowie in Abstimmung mit der für die Bildungsberater*in zuständigen Koordinatorin, Frau Nicole Henning.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessierte werden gebeten, ihre Bewerbung mit Lebenslauf etc. bis zum 30.09.2019 an den Verband Deutscher Sinti und Roma e.V., Landesverband Schleswig-Holstein, Dorfstr. 11, 24146 Kiel zu richten. Für evtl. Rückfragen steht Frau Henning unter 015253138310 oder 0431 12209-22 gern zur Verfügung.

Allgemeiner Hinweis:

Für die Bewerber*in ist es sinnvoll in räumlicher Nähe zu den städtischen Flensburger Schulen zu wohnen.